Schulöffnung nach den Osterferien

Weiterlesen

Die Länder haben in Abstimmung mit der Bundesregierung beschlossen, probehalber die Schulen schrittweise wieder zu öffnen. Für unsere Schule bedeutet das konkret:

  • Seit dem 4. Mai 2020 besuchen die Klassenstufen 9 – 12 wieder die Schule, seit dem 25. Mai 2020 auch die Jahrgänge 5 und 6. Ab dem 8. Juni 2020 kommen schließlich auch die Jahrgänge 7 und 8 hinzu.
  • Um die Abstandsregeln einhalten zu können, werden alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 10 in halben Klassen unterrichtet. Verkurste Fächer (Mathematik, Englisch, Deutsch sowie die Naturwissenschaften) werden aufgelöst, d. h. der Unterricht in diesen Fächern findet ebenfalls im Verband (halbe Klassen) statt, um eine Durchmischung der Schülergruppen zu vermeiden. Die bisherigen Lehrkräfte bleiben weiterhin für die Erstellung der Lernaufgaben und Notengebung zuständig; die Schülerinnen und Schüler haben diese im Fachunterricht zu bearbeiten und werden während dieser Zeit von der Präsenzlehrkraft betreut. Die halben Klassen werden in wöchentlichem Wechsel in der Schule unterrichtet bzw. erledigen ihre Wochenplanarbeit zuhause.
  • Die Jahrgänge 11 und 12 werden ab dem 8. Juni in wöchentlichem Wechsel unterrichtet.
  • Alle Lernaufgaben für alle Fächer und Jahrgänge werden weiterhin online veröffentlicht. Sie werden von den Schülerinnen und Schülern während des Präsenzunterrichts bzw. zuhause bearbeitet.
  • Vorerst findet kein Ganztagsunterricht statt. Auf Wunsch können Ganztagskinder der Jahrgänge 5 – 7 auch an Präsenztagen zur nachmittäglichen Notbetreuung kommen (Anmeldung erbeten).
  • Bei Bedarf können Kinder der Jahrgänge 5 – 7 zur Notbetreuung angemeldet werden; diese greift in den Wochen, in denen normalerweise das Kind zuhause wäre. Bitte verwenden Sie hierzu unser entsprechendes Kontaktformular.
  • Schülerinnen und Schülern, die an einer risikoerhöhenden Erkrankung leiden, wird empfohlen, zuhause zu bleiben. Dies gilt auch, wenn im Haushalt Angehörige mit einem Risiko für einen schwereren Krankheitsverlauf leben. Es reicht ein entsprechendes Schreiben der Eltern, auf ein ärztliches Attest wird verzichtet.
  • Schülerinnen und Schüler, die Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person hatten oder entsprechende Krankheitssymptome aufweisen (Fieber, Husten, Schnupfen, Änderung des Geruchssinns) dürfen nicht in die Schule kommen. Die Schule ist hierüber unverzüglich zu unterrichten, damit alle notwendigen präventiven Maßnahmen getroffen werden können.

Für alle Schülerinnen und Schüler gilt, dass die Zeugnisnoten im Jahreszeugnis auf der Basis der bis dahin vorhandenen Noten des gesamten Schuljahres erstellt werden. Gleiches gilt für die Entscheidungen bzgl. der Ein- und Umstufungen. Sofern am Ende des Schuljahre in einem epochal unterrichteten Fach (Bildende Kunst, Musik) im zweiten Halbjahr zu wenig Leistungsnachweise zur Bildung einer Zeugnisnote vorhanden sind, wird dieses Fach nicht gewertet. Da an einer IGS bis zur Klassenstufe 9 keine Versetzungen stattfinden, rücken alle Kinder entsprechend vor; der ausgefallene Präsenzunterricht für die Klassenstufen 9 – 12 hat laut Vorgabe des Bildungsministeriums keinen Einfluss auf die Versetzungsentscheidungen in den höheren Klassenstufen. Gleiches gilt für die Schulabschlüsse. Selbstverständlich werden die Tage der Schulschließung nicht als Fehltage gezählt.

Lernaufgaben ab dem 23.03.2020

Zu den Lernaufgaben

Seit dem 4. Mai findet für die Klassenstufen 9-12 Präsenzunterricht statt, die jüngeren Klassenstufen werden weiterhin digital mit Lernmaterialien betreut. Da manche Schülerinnen und Schüler aufgrund einer Vorerkrankung nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, werden wir auch weiterhin alle Lernaufgaben für alle Jahrgangsstufen online abrufbar halten. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen bitten wir alle Schülerinnen und Schüler, ihre Mails (Betreffzeilen) und Arbeitsblätter eindeutig zu beschriften mit Namen und Klasse. Es ist für die Lehrkräfte teils nicht nachvollziehbar, wer sich hinter den Rückmeldungen verbirgt.

Hoch hinaus

Digitaler Fernunterricht während der Corona-Zeit bringt mitunter sehr kreative Lösungen zum Vorschein. In einem jahrgangsübergreifenden Musikprojekt konnten sich Schülerinnen und Schüler an einer schuleigenen Version des Lieds „Hoch” von Tim Bendzko beteiligen. Zuhause haben sie gesungen, musiziert und getanzt und die Audio- und Videoclips an ihren Musiklehrer Georg Scholz geschickt, der die einzelnen Tonspuren und Videosequenzen zusammensetzte. Das Ergebnis präsentieren wir hier – mit schönem Dank an alle, die mitgemacht haben:

Schultiere

Unsere Schultiere müssen auch in der Zeit der Schulschließung nicht leiden; sie werden bestens versorgt. Als Beweis gibt es ein kleines Video von der Fütterung unserer Bartagamen.

Abitur bestanden

Abitur 2020

Es waren besondere Bedingungen, unter denen der diesjährige Jahrgang am 23./24. März 2020 sein mündliches Abitur ablegen musste. Am Ende konnten sich 42 Schülerinnen und Schüler über den höchsten Schulabschluss freuen; ein Schüler, der unter Quarantäne stand, konnte am 30. März seine Prüfung erfolgreich nachholen. Kein Grund zur Freude ist, dass die geplanten Feierlichkeiten zum Abitur nicht stattfinden können; stattdessen werden die Zeugnisse in den kommenden Tagen per Post zugeschickt. Diese Regelung wurde seitens des Bildungsministeriums erlassen.

Arbeitsergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler

Bau eines Pantografen (Mathematik Klasse 9)

Die Corona-Krise stellt unsere Lehrkräfte genauso wie unsere Schülerinnen und Schüler (sowie auch deren Eltern!) vor neue Herausforderungen. Umso schöner ist es, wenn wir von den teils wirklich tollen Ergebnissen unserer Schülerinnen und Schüler überrascht werden. Wir werden einige Beispiele online stellen, damit jeder sich davon überzeugen kann: Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Coronavirus: Schulen bleiben geschlossen

Weiterlesen

Stand: 31.03.2020, 14:30 Uhr

Laut Beschluss der rheinland-pfälzischen Landesregierung bleiben alle rheinland-pfälzischen Schulen vom 16. März 2020 bis zum Ende der Osterferien am 17. April 2020 geschlossen. Wir halten Sie über die weiteren Details (mündliches Abitur, Notbetreuung, geplante Klassenfahrten im Anschluss an die Osterferien usw.) auf dem Laufenden.

Meldung einer Erkrankung

Sollte bei einer Schülerin/einem Schüler ein Test auf Covid-19 positiv ausfallen, ist umgehend unsere Schule zu unterrichten! Dies gilt auch für die Zeit während der Schulschließung.

Schulschließung

Alle rheinland-pfälzischen Schulen bleiben vom 16.03.2020 bis Ende der Osterferien am 17.04.2020 geschlossen. Der erste Schultag wäre demnach Montag, der 20.04.2020. Die bestellten Mensaessen unserer Ganztagsschülerinnen und Schüler wurden unsererseits bereits storniert. Sofern unsere Schule bereits vor Beginn der Osterferien wieder öffnet, werden wir dies auf unserer Homepage bekanntgeben.

Lernaufgaben

Für die Schülerinnen und Schüler werden wir wöchentlich Lernaufgaben bereitstellen, die zuhause bearbeitet werden sollen. Sollten Ganztagsschüler benötigte Bücher und Materialien in der Schule zurückgelassen haben, können diese werktags zwischen 8:00 Uhr und 13:00 Uhr abgeholt werden.
Lernaufgaben für die Zeit ab dem 23.03.2020
Lernaufgaben für die Zeit vom 16.03. – 20.03.2020

Notbetreuung

Damit die nun beschlossenen Maßnahmen greifen und Wirkung zeigen bezüglich der Eindämmung des Virus ist es notwendig, dass diese möglichst flächendeckend umgesetzt werden. Eltern sind daher gebeten, soweit machbar die Betreuung ihrer jüngeren Kinder sicherzustellen, etwa auch durch Absprachen mit anderen Eltern. Sollte dies nicht möglich sein, werden die Schulen eine Notbetreuung anbieten, unter Umständen jedoch nicht im gleichen Umfang wie im regulären Schulbetrieb. Kinder mit einer akuten Erkrankung oder eine Vorerkrankung, die einen schwereren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung vermuten lassen, dürfen nicht zur Notbetreuung gebracht werden. Dies gilt auch für Kinder, die in Kontakt mit einer möglicherweise an Covid-19 erkrankten Person gekommen sein könnten.

Nachtrag 31.03.: Wir organisieren gerade eine Notbetreuung auch während der Osterferien. Entsprechende Bedarfe können Sie über unser dafür geschaltetes Kontaktformular melden. Bitte beachten Sie die Einschränkungen, die seitens der Kreisverwaltung auferlegt wurden (nur Kinder bis Klassenstufe 6, nur für Eltern in besonderen Berufen).

Eltern, die auf eine Notbetreuung ihrer Kinder angewiesen sind, sind gebeten, uns dies über unser eigens dafür eingerichtetes Kontaktformular mitzuteilen. Bitte beachten Sie: Unsere Mensa hat geschlossen, Verpflegung ist mitzubringen.

Mündliches Abitur

Das mündliche Abitur fand wie geplant am 23./24. März statt; lediglich eine Prüfung musste aufgrund eines Quarantänefalls verschoben werden. Wir gratulieren allen 41 erfolgreichen Schülerinnen und Schülern herzlich zum bestandenen Abitur!

Der für den 27. März terminierte Abiball musste leider abgesagt werden, da die Landesregierung Veranstaltungen mit mehr als 75 Personen untersagt hat.

Leistungsnachweise

Schülerinnen und Schülern werden bei Unterrichtsausfall aufgrund von Schulschließungen keine Nachteile in Bezug auf ihre Benotung entstehen. Klassenarbeiten werden ggf. verschoben; sollten vor den Sommerferien keine Alternativtermine gefunden werden können, können auch andere Formate (wie z. B. Referate, Präsentationen oder Ähnliches) zur Leistungsbewertung herangezogen werden.

Sonstige Schulveranstaltungen

Für die Zeit der landesweiten Schulschließungen haben wir alle Veranstaltungen abgesagt. Dies betrifft sowohl die Elternabende als auch das Konzert der Big Band am 17. März und den Aktionstag am 20. März. Sofern Kinder für den Girls'Day/Boys' Day am 26. März einen Platz in einem Betrieb zugesagt bekommen haben, spricht nichts dagegen, dass sie diesen Tag dort verbringen.

Klassenfahrten, Studienfahrten, Schüleraustausch

Alle Reisen in Risikogebiete (z. B. Italien) wurden bereits abgesagt; nach unserem Kenntnisstand springt das Land ein, wenn Stornokosten nicht seitens einer Reiserücktrittsversicherung übernommen werden. Wir bemühen uns um eine alternative Fahrt für die ausgefallene Studienfahrt unserer MSS 12 zu einem späteren Zeitpunkt.

In Absprache mit der Schulaufsicht haben wir zwischenzeitlich alle für den April geplanten Fahrten abgesagt. Während das Land Rheinland-Pfalz für Fahrten in ein Risikogebiet (z. B. Italien) die Kostenübernahme etwaiger Stornokosten zugesagt hat, steht dies für Fahrten in andere Gebiete noch aus. Es erschien uns dennoch geboten, nicht länger mit der Stornierung zu warten. Wir bemühen uns auch für diese Fahrten um eine gleichwertige Regelung, können dies aber nicht versprechen und bitten diesbezüglich um Ihr Verständnis und etwas Geduld. Die Schulaufsicht steht mit dem Bildungsministerium in einem engen Austausch. Sollten von dort neue Regelungen erlassen werden, werden wir dies über unsere Homepage zeitnah bekanntgeben.

Auch der Schüleraustausch mit Polen sowie mit der Türkei mussten abgesagt werden; Grund sind entsprechende Erlasse in den beiden Ländern. Für diese Fahrten fallen nach unserem Kenntnisstand keine Stornogebühren für die Eltern an. Wir bemühen uns um eine Verlängerung unseres Erasmus-Projekts mit der Türkei, damit wir das Projekt abschließen und den geplanten Schüleraustausch zu einem späteren Zeitpunkt nachholen können.

Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Hautz steht Eltern, Sorgeberechtigten sowie Schülerinnen und Schülern auch weiterhin gerne für alle Fragen und Anliegen zur Verfügung. Sie erreichen sie über folgende Mailadresse:

Bitte hinterlassen Sie in Ihrer Mail eine Rückrufnummer. Frau Hautz wird sich dann telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.

Weitere Informationsquellen

Aktuelle Informationen zu den Risikogebieten finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts.

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de und www.msagd.rlp.de.

Persönliche Beratung:

  • Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800 5758100
  • Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261 20546-13300

PolenMobil zu Besuch

PolenMobil 2020 an der IGS Stromberg

Am 10. März 2020 bekamen wir Besuch vom PolenMobil, das uns auf den bevorstehenden Schüleraustausch vorbereiten sollte, der leider wegen des Corona-Virus ausfallen muss. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde erzählten uns die drei Mitarbeiterinnen, wie sie von Polen nach Deutschland kamen, und zeigten uns ihre Heimartorte auf einer Landkarte. Wir lernten ein paar Grundbegriffe kennen und uns wurde Einiges über die polnische Kultur erklärt. Am Ende des Tages machten wir ein Quiz über die Dinge, die wir in den Stunden zuvor gelernt hatten, was sehr viel Spaß machte.

Busstreik

Stand 05.03.2020, 15:30 Uhr:

Wir wissen nun, dass die ORN-Linie 231 (231-032 Rümmelsheim, Dorsheim, Münster-Sarmsheim, Büdesheim über Waldalgesheim-Rathaus, ca. 40 Schülerinnen und Schüler) zwar morgen früh fahren wird, morgen nach Schulschluss jedoch nicht mehr zurück, da diese Rückfahrt von der Stadtbus Bad Kreuznach erfolgen soll. Eine Ersatzfahrt von einem anderen Unternehmen konnte nicht organisiert werden.

Stand 04.03.2020: