Banner

Latein lebt! – Latein an der IGS Stromberg

Latein ist eine tote Sprache, die niemand mehr spricht? – Von wegen! Latein lebt!

 

Zehn gute Gründe für Latein

 

  1. Latein ist die Muttersprache vieler europäischer Sprachen.
  2. Latein ist eine Voraussetzung für viele Studienfächer.
  3. Latein trainiert Genauigkeit, Konzentration und logisches Denken.
  4. Latein hilft, Fremdwörter zu verstehen.
  5. Latein schärft das Sprachbewusstsein für die deutsche Sprache.
  6. Der Lateinunterricht ist ein Blick in die europäische Vergangenheit.
  7. Der Lateinunterricht führt zu den Wurzeln der modernen Literatur.
  8. Der Lateinunterricht diskutiert die Grundprobleme menschlichen Lebens.
  9. Der Lateinunterricht diskutiert das Verhältnis des Bürgers zum Staat.
  10. Latein ist nicht schwerer als andere Fächer.

Unser Fazit: Latein macht Spaß und lohnt sich!

 

Wahlpflichtfach Latein

Latein kann ab Klasse 7 als vierstündiges Hauptfach belegt werden. Im Lateinunterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler anhand lateinischer Texte mit antikem Denken und Leben. Dabei reicht das Spektrum von Geschichten aus dem römischen Alltag

  • Leben in der Stadt und auf dem Land
  • Freizeitgestaltung damals und heute (z.B. Thermen, Gladiatorenkämpfe, Pferderennen)

über griechisch-römische Mythologie

  • Wie kommt Europa zu seinem Namen?
  • Warum trauen sich manche eine Herkulesaufgabe zu, während niemand eine Sisyphusarbeit übernehmen will?

bis hin zu philosophischen Schriften

  • Was ist Freundschaft?
  • Was macht ein glückliches Leben aus?

Daneben schärft die Auseinandersetzung mit der lateinischen Grammatik das Verständnis von Sprache als System, erweitert das Ausdrucksvermögen in der Muttersprache und erleichtert den Zugang zu weiteren Fremdsprachen.

Mit der Belegung des Wahlpflichtfachs Latein ist die Voraussetzung einer zweiten Fremdsprache zum Übergang in die Oberstufe und zur Erlangung des Abiturs erfüllt. Wird Latein mit Erfolg bis zum Ende der Klasse 11 fortgeführt, ist damit das Latinum erworben.

 

„Nullkurs“ Latein

Für die Schülerinnen und Schüler, die in der Mittelstufe noch keine zweite Fremdsprache erlernt haben, besteht ab Klasse 11 die Möglichkeit, einen „Nullkurs“ Latein (Latein IV) zu belegen. Im Rahmen dieses fünfstündigen Kurses bis zum Abitur besteht die Möglichkeit, am Ende eine Prüfung zur Erlangung des Latinums abzulegen.

 

Besonderheiten rund um Latein

  • „Alle Wege führen nach Rom“: jährliche Exkursion nach Rom für Kurse der Oberstufe
  • „Rom nördlich der Alpen“: Tagesfahrt nach Trier mit Besuch der römischen Villa in Perl-Borg
  • Besuch aktueller Ausstellungen: z.B. Nero-Ausstellung in Trier