Banner

8. Ski- und Snowboardfahrt der IGS Stromberg ins Zillertal (6.1.17 bis 13.1.17)

 

ski2017_00008
ski2017_00016
ski2017_00011
ski2017_00018
ski2017_00013
ski2017_00020
ski2017_00003
ski2017_00005
ski2017_00007
ski2017_00001
ski2017_00009
ski2017_00019
ski2017_00010
ski2017_00015
ski2017_00004
ski2017_00002
ski2017_00014
ski2017_00006
ski2017_00012
ski2017_00017

 

Dieses Jahr fand die 8. Skifreizeit der IGS Stromberg im österreichischen Zillertal, Hochkrimml/Gerlosplatte, statt. Begleitet von 6 Lehrern ging es für 40 Schüler aus den Klassenstufen 9-12 morgens mit dem Bus Richtung Süden. Nach einer ca. 10 Stunden - Fahrt kamen wir dann endlich an, bei –15° und Neuschnee bis zu den Knien.

Am nächsten Tag, nachdem die Ausrüstung ausgeliehen wurde, ging es dann auch sofort los. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und die, die bereits Ski- oder Snowboard fahren konnten, düsten mit Herr Tullius oder Herr Lustenberger direkt auf die Piste. Die Skianfänger wurden von Frau Schmitt, Frau Haslinger und Herr Märtens eingewiesen, die Snowboardanfänger von Herr Brauner und nach 2-3 Stunden standen wir mehr oder weniger sicher auf den Skiern bzw. Snowboards.

Dank der tollen Lage der Jugendherberge, die sich direkt neben einer Piste und einem Lift befand, war das Mittagsessen um 12:30 immer einfach und schnell zu genießen. Nachdem ging es dann auch direkt wieder auf die Piste. Tag für Tag wurden die Anfänger immer sicherer, neue und anspruchsvollere Pisten wurden ausprobiert.

Oft wurden Treffpunkte ausgemacht, damit man mal eine kleine Kakao - Pause mit allen zusammen auf einer Alm genießen konnte, denn gefahren wurde nur in den einzelnen Leistungsgruppen, selten die komplette Gruppe zusammen.

Es war eine tolle Fahrt, mit langen und lustigen Spieleabenden, bei denen auch mal der ein oder andere Lehrer geschlagen wurde. Der letzte Abend wurde abgeschlossen mit einer Outdoor-Après-Ski Party bei dem niemand die Füße still halten konnte und einer ausgiebigen Schneeballschlacht, bei der die Lehrer nicht sehr gut weg kamen.

Wir können diese Fahrt nur empfehlen, jeder der nicht mitfährt verpasst einiges!